Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung
Mo-Do 8.00-16.00 Uhr
Fr 8.00-13.00 Uhr

Die Notfallnummern finden operierte Patienten auf dem mitgereichten Merkblatt. Außerhalb der Praxisöffnungszeiten werden sie auch über den Anrufbeantworter mitgeteilt.

 

Ambulante Operationen

Viele Operationen können heute ohne stationäre Behandlung durchgeführt werden. Sie müssen nicht mehr über Nacht im Krankenhaus bleiben, sondern können schon am Tag der Operation wieder nach Hause.

Das OP-Zentrum ist in seinen Eingriffsräumen mit hochspezialisierter Medizintechnik ausgestattet. Kompetente Fachärzte und eine individuelle pflegerische Betreuung sorgen dafür, dass Sie sich hier gut aufgehoben fühlen. Im Falle einer Operation entscheiden die verantwortlichen Ärzte (Operateur und Narkosearzt) nach einer eingehenden Untersuchung, ob die Operation ambulant durchgeführt werden kann.
Damit die Narkose und die Operation für Sie angenehm und mit größtmöglicher Schonung und Sicherheit verlaufen, möchten wir Ihnen erklären, welche Dinge Sie wissen und beachten müssen.

Nach der Indikationsstellung und dem Operationsaufklärungsgespräch durch Ihren Operateur müssen Sie zum Anästhesieaufklärungsgespräch durch einen unserer Anästhesiologen in unserem Op-Zentrum erscheinen. Das Aufklärungsgespräch muss i.d.R. mindestens 24 Stunden vor dem Eingriff erfolgen.

 

Bitte bringen Sie zu diesem Termin folgende Unterlagen mit

  • Versicherungskarte
  • Liste der Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen!
  • wichtige Vorbefunde wie Arztbriefe, Allergiepass
  • evtl. Laborwerte, EKG

Sie können uns nach allem fragen, was Sie im Zusammenhang mit der Narkose wissen wollen.

 

Am Tag der Operation

  • Lassen Sie sich zur Operation bringen und danach auch abholen, denn nach Narkose und Operation sind Sie nicht in der Lage, eigenständig ein Fahrzeug zu führen.
  • Sie dürfen vor dem Eingriff 6 Stunden nichts mehr essen (auch keine Bonbons oder Kaugummi) und nicht trinken oder rauchen. Regelmäßig benötigte Medikamente oder ein Beruhigungsmittel können in Absprache mit dem Narkosearzt am Morgen vor der Operation eingenommen werden.
  • Sollte sich Ihr Gesundheitszustand vor dem Operationstermin verschlechtert haben, informieren Sie uns bitte unverzüglich telefonisch (0251/9191932), damit wir die gemeinsame Planung ändern können.

 

Was Sie zuhause lassen sollten

  • Geldbörse, Schmuck, Kontaktlinse sowie andere entbehrliche Gegenstände.
  • Verzichten Sie bitte auch auf Kosmetika wie Make-up, Nagellack, Lidschatten, etc..

 

Nach der Operation

  • Bitte lassen Sie sich von einer mündigen Vertrauensperson nach Hause begleiten. Auch zu Hause muss die Betreuung durch eine mündige
    Vertrauensperson gewährleistet sein.
  • Nach der Operation dürfen Sie 24 Stunden lang kein Fahrzeug steuern, keine Maschinen bedienen, keine wichtigen Entscheidungen treffen und auch keine
    Verträge unterzeichnen.
  • Bei Problemen, z.B. starken Schmerzen, lang anhaltender Übelkeit, häufigem Erbrechen oder Fieber über 38,5 °C, wenden Sie sich bitte an uns.